Zum Inhalt springen

Dressur und Springen · Landkreis Görlitz

Aktuelle Ergebnisse

Kreismeisterwertung Dressur 2018 - Junioren - Zwischenstand: 2018

PlatzTeilnehmerVereinHorkaKemnitzNiederoderwitzKodersdorfGesamt
1Seibt, Luisa2114
2Hahn, Colin1438
3Lange, Friderike5229
4Hofmann, Nicola34411
5Besser, Sandra-3-3
6Wagner, Marie4--4
7Barthel, Annabel----

Kreismeisterwertung Springen 2018 - Junioren - Zwischenstand: 2018

PlatzTeilnehmerVereinHorkaKemnitzNiederoderwitzKodersdorfGesamt
1Hippgen, Sina Maria2226
2Ullrich, Benno4116
3Hillmann, Celine3-36
4Eichler, Petra1--1
5Kroker, Sandra----

Kreismeisterwertung Dressur 2018 - Senioren - Zwischenstand: 2018

PlatzTeilnehmerVereinHorkaKemnitzNiederoderwitzKodersdorfGesamt
1Pohl, Manon2114
2Ritter, Janine1225
3Böhme, Maria53311
4König, Mareen53-8
5Metzig, Annkathrin45-9
6Schlenker, Elisabeth3--3
7Johnel, Nicole6--6
8Zimmermann, Andrea7--7
9Holzhausen, Christin----

Kreismeisterwertung Springen 2018 - Senioren - Zwischenstand: 2018

PlatzTeilnehmerVereinHorkaKemnitzNiederoderwitzKodersdorfGesamt
1Ullrich, Franziska1113
2Hippgen, Sina Maria2338
3Johnel, Nicole52411
4Beier, Antonia84214
5Hempel, Raik66517
6Kuhn, Kristin75-12
7Hamann, Sandra3--3
8Reinold, Vivien4--4

Es wird in folgenden Altersgruppen geritten

  • Junioren/Junge Reiter: werden im Jahr 2018 höchstens 21 Jahre alt
  • Reiter/Senioren: werden im Jahr 2018 mindestens 22 Jahre oder älter
  • Junioren und Junge Reiter können ihre Teilnahme auch für die Altersgruppe Reiter/Senioren erklären. Es ist dann jedoch nicht mehr möglich, zusätzlich in der Altersgruppe Junioren/Junge Reiter teilzunehmen.

Qualifikationen

Finale

Nennungsschluss:

Die Nennungen zur Kreismeisterschaft sind bis spätestens zum 20.05.2018 (Turnier Horka) abzugeben. Es ist das dafür vorgesehene Nennungsformular zu verwenden. Das Formular wurde mit der Ausschreibung an alle Vereine im Kreisverband Pferdesport Oberlausitz- Niederschlesien versandt. Es ist zudem in der Meldestelle beim Horkaer Turnier erhältlich oder kann vorab über die angegebene Mailadresse angefordert werden. 

Nennungsverwaltung:

Teilnahmeberechtigt sind Mitglieder von Vereinen des Landkreises Görlitz, die im Kreisverband Pferdesport Oberlausitz- Niederschlesien organisierten sind und den jährlichen Mitgliedsbeitrag entrichtet haben.
Die Kreismeisterschaft bezieht sich auf den Reiter/die Reiterin. Es kann zu jeder Prüfung ein anderes Pferd geritten werden. Reiter, die in einer Prüfung mit zwei oder mehreren Pferden starten, müssen jeweils vor Prüfungsbeginn in der Meldestelle das Pferd benennen, mit welchem sie für die Kreismeisterschaft gewertet werden wollen.
Es besteht Teilnahmepflicht an mindestens drei der insgesamt fünf Veranstaltungen. Die Finalteilnahme in Kodersdorf ist Pflicht. Bei der Teilnahme an allen fünf Veranstaltungen werden die schlechtesten zwei Ergebnisse als Streichergebnisse gewertet.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass eine Teilnahme an der Kreismeisterschaft nur nach erfolgter Nennung bis spätestens zum 20.05.2018 möglich ist.
Die Wertungsprüfungen zur Kreismeisterschaft werden zu den genannten Turnieren ausgeschrieben und als solche gekennzeichnet.

Wertungsprüfungen

Dressur:

  1. Junioren/Junge Reiter: Dressur Klasse A (LK 4 - 6)
  2. Reiter/Senioren:          Dressur Klasse L (LK 3 - 5)

Springen:

  1. Junioren/Junge Reiter: Springprüfung Kl. A Fehler-Zeit (LK 4 - 6)
  2. Reiter/Senioren:          Springprüfung KL. L Fehler-Zeit, in offener Prfg. (LK 3 - 5)

Preisgeld

Die Kreismeister in den einzelnen Altersgruppen erhalten ein Preisgeld von je 50,00 Euro. Die Vizekreismeister erhalten je 30,00 Euro, die Drittplatzierten jeweils 20,00 Euro. Zudem erhalten die Kreismeister jeder Kategorie einen Gutschein in Höhe von 50,00 Euro für einen Spring- oder Dressurlehrgang im Landkreis.

Berechnungsmodus

Ausschlaggebend sind die erhaltenen Wertnoten der Reiterin/des Reiters. Nach diesen wird für jede Prüfung eine Rangliste erstellt.
Je nach Platzierung innerhalb dieser Liste werden Punkte vergeben: Platz 1 = 1 Punkt, Platz 2 = 2 Punkte usw. Die Punkte der einzelnen Wertungsprüfungen werden addiert.
Die Reiterin/der Reiter mit der niedrigsten Punktzahl insgesamt gewinnt die Kreismeisterschaft. Bei Punktgleichheit entscheidet die bessere Platzierung in der Finalprüfung. Im Springen wird, bei mehreren Abteilungen, eine neue Rangierung nach Fehlern/Zeit erstellt. Entsprechend dieser Rangierung werden die Punkte vergeben.